Dani Häusler Komplott

Dani Häusler, cl, Fredy Reichmuth, acc, Florian Mächler, git, Richard Hugener, b, Walter Keiser, dr

Der Dani Häusler-Komplott wurde 2008 gegründet. Als Projektband für das Zuger Feuerwerk zum 200jährigen Jubiläum der Theater- und Musikgesellschaft gegründet, wurde auch eine erste CD aufgenommen.

Eine Art Schweizer Volksmusik-Rockband hat mich auch schon lange fasziniert. 2009 begann SF bi de Lüt-live. Auf Anfrage von Nik Hartmann wollte ich mir die Chance nicht entgehen lassen, als Showorchester einmal über längere Zeit mit dem Fernsehen zusammenzuarbeiten.

In den letzten Jahren haben wir uns ein Programm erarbeitet. Alles Dani Häusler-Kompositionen, zum Teil neu, zum Teil aus verschiedenen Formationen und Projekten adaptiert. Es macht richtig Freude mit diesen Jungs!

 


Bergmusik

Maryna Burch-Petrichenko ist eine begnadete Organistin aus der Ukraine. Seit sie in der Schweiz lebt, hat sie an der Schweizer Volksmusik den Narren gefressen. Mit grosser Ernsthaftigkeit und viel Enthusiasmus erarbeitet sie immer wieder neue Projekte mit Volksmusik. Zusammen mit Willi Valotti treten wir nun mit dem 3. Programm auf. Zwei Weitere laufen parallel dazu, eines mit dem Cellisten Severin Suter und eines mit dem Jodelterzett Seetal mit Sämi Studer. Unter dem Titel "Eini wär z'wenig" ist 2019 eine Doppel-CD mit allen Beteiligten erschienen.

Kontakt:
Gottfried Burch
079 796 12 47
Enable JavaScript to view protected content.

www.bergmusik.ch


Gupfbuebä

Mit den Gupfbuebä habe ich 1986 zu musizieren begonnen. Dem konzertanten Innerschweizer-Stil verpflichtet, habe ich früher wie auch heute, immer wieder neue Wege gesucht, einen eigenen Stil zu entwickeln. Was nach einem 10-jährigen Unterbruch 2006 wieder begann, hat sich für mich wieder zu einem festen Wert entwickelt.

Kontakt:
Petra und Ueli Stump
Enable JavaScript to view protected content.

www.gupfbuebe.ch


Hujässler

Gegründet um anfangs urchige Tanzmusik zu machen, hat sich das Quartett bald auch als Experimentierfeld angeboten. Seit der Gründung 1997 versuchen wir immer wieder, unseren Sound weiterzuentwickeln. Da wir dies in den letzten Jahren immer wieder getan haben, pressen wir den aktuellen Stand der Dinge im November 2014 nach langer Wartezeit auf eine neue CD. CD-Vorstellung am 29. April 2015 im Mythen-Forum Schwyz.

Kontakt:
Markus Flückiger
Enable JavaScript to view protected content.

www.hujaessler.ch


Hannelimusig

2002 als Promotion-Formation der Hanny-Christen-Sammlung gegründet, sind wir seit über 10 Jahren im Dienste der Volksmusik aus dem 19. Jahrhundert landauf, landab unterwegs. Die ungemein Vielfältige, aus kreativen Köpfen zusammengesetzte Kapelle bringt immer wieder spannende Arrangements der unglaublich reichhaltigen Notensammlung zustande. 2014 sind wir fremdgegangen. Auf der CD „Polka – ma non troppo“ spielen wir volkstümliche Stücke grosser Komponisten. Tönt vielmals erstaunlich nach Hanny Christen!

Kontakt:
Chatrina Mooser-Nuotclà
044 737 29 76
Enable JavaScript to view protected content.

www.hannelimusig.ch


Heirassa-Revival

Dani Häusler (Klarinette, Saxofon) Fredy Reichmuth (Akkordeon) Ueli Stump (Klavier) Sepp Huber (Bass) Die Kapelle Heirassa-Revival wurde 2003 auf Initiative von Sepp Huber und Willi Valotti gegründet. Diese Formation hat sich von Anfang an der Musik im Stil der legendären Kapelle Heirassa verschrieben. Lange Jahre sind Heirassa-Revival nur am Heirassa-Festival aufgetreten, mit einem stündigen Konzert in der Kirche Weggis. 2015 hat Fredy Reichmuth den Original-Heirassa-Akkordeonisten Willi Valotti abgelöst. Inzwischen hat sich ein breites Repertoire entwickelt. Das hat die Musikanten bewogen auch unter dem Jahr verschiedene Konzerte zu spielen.

Kontakt: Petra und Ueli Stump

Enable JavaScript to view protected content.

www.gupfbuebe.ch/heirassa-revival.html


Innerschwiizer Ländler-Stärnstund

Mit der Innerschwiizer Ländler-Stärnstund habe ich mir einen Traum erfüllt. Seit jeher gefallen mir Volksmusik-Formationen mit grösseren Besetzungen. Mit Willi Valotti, Carlo Brunner, Gaby Näf, Philipp Mettler, Martin Nauer, Jörg Wiget und Sepp Huber konnte ich eine Top-Besetzung zusammenstellen. Für 2021 ist ein neues Projekt vorgesehen, in leicht abgeänderter Form. Infos zu gegebener Zeit im Netz.

Kontakt:
Zita Schlumpf
Enable JavaScript to view protected content.

www.gupfbuebe.ch/innerschwiizer-laendler-staernstund.html


Swiss Tone

Ursprünglich von Johannes Schmid-Kunz als Ausland-Ländlermusig gegründet, spielen wir mehrere Male pro Jahr mit wechselnden Besetzungen meist an privaten Anlässen. Nebst Johannes, Markus Flückiger oder Fränggi Gehrig und mir, ergänzt uns Ueli Mooser zum «Quart-Trösch». Unser Repertoire reicht von traditioneller Volksmusik aus vielen verschiedenen Ländern bis zu Tangos, leichtem Jazz, Wiener-Musik bis zu Stimmungsliederpotpourris. Mit Uelis fantastisch zusammengestellten Notenheftern macht uns dieses Musizieren sehr viel Spass.